Pferdekrankenversicherung

Was für den Menschen gut ist, kann auch für ein Pferd nicht verkehrt sein. Eine Pferdekrankenversicherung Custom Writings – writing company übernimmt zum Teil nicht kalkulierbare Kosten, die bei der Haltung dieser schönen Tiere auftreten können.

1. Pferdekrankenversicherung – brauche ich das?

Sofern Sie kein prall gefülltes Sparbuch haben dissertation for me.com oder einfach einen unerschöpflichen Fundus an finanziellen Mitteln haben, kann eine Erkrankung oder ein Unfall mit Ihrem geliebten Pferd Ihnen sehr schnell das Lächeln aus dem Gesicht verbannen.

Tierarztaufenthalte sind kostspielig – nicht nur bei Impfungen und Vorsorgebehanldungen, sondern vor allem bei der Behandlung von Erkrankungen und Verletzungen.

Um von den Kosten nicht vollends erdrückt zu werden, der Abschluss einer Pferdekrankenversicherung sinnvoll.

2. Das leistet eine Pferdekrankenversicherung

Eine Krankenversicherung für Pferde verfügt über ein breites Leistungsspektrum, dass je nach Tarifwahl und Versicherer, weit über die Behandlung von Erkrankungen hinaus geht.

Folgende Leistungen können geboten werden:

  • Erstattung von ambulanten Tierarztkosten
  • Erstattung von stationären Tierarzkosten
  • Erstattung der kosten für Laboruntersuchungen und Röntgen
  • Erstattung der Kosten für Operationen
  • Erstattung der Nebenkosten wie Medikamente und Nachbehandlung
  • Kosten für die Unterbringung in der Tierklinik nach

Die genannten Leistungen werden allerdings nach entsprechenden Tarifen gestaffelt entweder nur zum Teil (60 Prozent) oder bis zum 100 Prozent übernommen.

In der Regel werden im Basis-Tarif nur60 Prozent zum Beispiel von den Operations- und Behandlungskosten übernommen.

Wer also knapp kalkuliert, sollte sich darüber im Klaren sein, dass im Ernstfall noch ein gehöriger Anteil selbst zu tragen ist.

Zudem ist folgendes bei Pferdekrankenversicherungen zu beachten:

  • Leistungen können vom Alter des Pferdes abhängig sein (ältere Pferde haben größeres Risiko – geringere Erstattung – höhere Kosten)
  • Leistungsobergrenze der Tarife beachten – nicht jede Versicherung bezahlt unbegrenzt
  • teilweise können auch Jungtiere mitversichert werden
  • Pferdekrankenversicherung enthält Leistungen der Pferde OP Versicherung

3. Welche Kosten erwarten mich?

Um die Kosten für eine Pferde Krankenversicherung richtig einschätzen zu können, sollten Sie darauf achten, wonach sich der Beitrag richtet.

Von folgenden Kriterien hängt der Beitrag ab:

  • Tarifwahl
  • Laufzeit (Rabatt bei längeren Laufzeit möglich)
  • Leistungsumfang
  • Zusatzleistungen wie Pferdelebensversicherung
  • Versicherung

Eine Pferdekrankenversicherung mit:

  • 60% Grunddeckung
  • 60% OP-Kostenerstattung
  • 10 Jahre Laufzeit
  • monatlicher Zahlung

für ein Pferd, kostet zum Beispiel 47,45 Euro monatlich.

Je nachdem, ob Sie Leistungen wie eine Pferdelebensversicherung hinzu nehmen oder die Laufzeit verkürzen, kann sich der Beitrag noch deutlich erhöhen.